Unesco Weltkulturerbe Zeche Zollverein, Essen

Heute ging’s bei bestem Wetter (ich weiss – man fotografiert zur Mittagszeit nicht – aber anders hatte ich einfach keine Zeit) nach Essen zum Unesco Weltkultuterbe Zeche Zollverein.
IMG_9108
Man kann auf dem Gelände stundenlang herumspazieren und entdeckt immer wieder etwas Neues.

Für das Museum und Führungen muss man etwas Eintritt entrichten, aber das Meiste ist frei zugänglich.

Wissenswertes über Zollverein findet Ihr auf: http://www.zollverein.de bzw. in
neutraler Form auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Zollverein

13-04-28_Zollverein_IMG_8919_05

Gerade auch bei Sonenschein zeigen sich auf den Mauern und auf dem Boden interessante Schatten der großen Stahlskelette. Hier der Schatten des berühmten Hauptförderturms, dem Wahrzeichen Zollvereins.
IMG_9184

Im Bereich der Kokerei ist ein weiterer Förderturm zu sehen. Das Gelände ist wirklich weitläufig.

IMG_9173_02

Die alten Bahnstrecken zum An- und Abtransport der Kohle bzw. Kokskohle sind an einigen Stellen als rostige Erinnerungen erhalten worden und zum anderen stilisiert als Wanderwege/Fahradwege nutzbar. An einem Tag wie heute wird das Angebot zum Flanieren umfangreich von Besuchern (Familien, Pärchen, Studenten, Fotografen, Fahradfahrern, Inline-Skatern, Walkern …) genutzt.

13-04-28_Zollverein_IMG_8942

IMG_9168_bearbeitet-1

Viele Gebäude und Treppen, Übergänge etc. sind erhalten. Ich werde mich wohl selber noch einmal mehr mit Zollverein beschäftigen müssen, um genau zu erfahren welche Gebäude welche Funktionen besaßen. Vermutlich werde ich wohl um eine Führung nicht herumkommen 🙂

IMG_9158
Dies war somit wohl nicht unser letzter Zollverein-Besuch. Ich freue mich auf den nächsten Besuch, den ich allen Lesern wirklich nahelegen möchte. Es lohnt sich.

Advertisements